Herzlich Willkommen im Dekanat Wittlich

Das Dekanat Wittlich informiert mit diesem Internetauftritt über die pastorale Arbeit in den verschiedenen Arbeitsbereichen sowie über die vielfältigen Kooperationen und Vernetzungsangebote im Dekanat Wittlich.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Arbeit im Dekanat Wittlich und hoffen, dass Sie sich hier gut informiert sehen.

Schutzmaßnahmen im Rahmen der Corona-Krise

Aktuelle Informationen zu den Schutzmaßnahmen im Rahmen der Corona-Krise und deren Auswirkungen auf die pastorale Arbeit finden Sie hier. Das Dekanatsbüro ist wieder geöffnet, Besucherverkehr ist nach vorheriger telefonischer Anmeldung möglich. Die Seelsorger*innen stehen wie gewohnt zur Verfügung, die Kontaktaufnahme kann auf telefonischem oder digitalem Weg erfolgen. Auch das Dekanatsbüro ist weiterhin telefonisch (06571 / 146940) und per Mail zu erreichen.

#mehralsmeinzeugnis

Trotz Corona gab es am Ende des Schuljahres unter der Überschrift „#mehralsmeinzeugnis“ wieder eine Aktion, die Schülern helfen soll, Notenstress vor den Ferien abzubauen. Verteilt wurden 800 Anti-Stress-Bälle mit der Aufschrift „Notenstress? Durchatmen – Stress abbauen – Nach vorne schauen!“

„Das Coronavirus und seine Einschränkungen haben die Alltagsroutine und Stabilität vieler Schüler*innen ins Wanken gebracht“, weiß Suchtpräventionskraft Claudia Engler vom Caritasverband Mosel-Eifel-Hunsrück. „Schulschließungen von heute auf morgen hatten zur Folge, dass sich Jugendliche und ihre Familien mit einer völlig neuen Situation konfrontiert sahen. Alltagsroutine und Struktur gibt Menschen und vor allem Kindern und Jugendlichen Halt und Orientierung. Geht diese Struktur verloren, muss man sich neu orientieren, lernen die Situation anzunehmen und passende Bewältigungsstrategien finden“, ergänzt Eva Heitkötter von der Caritas-Suchtprävention. Dies stelle schon eine enorme Herausforderung für Erwachsene dar. Jugendliche, die ihr Potential von Problemlösestrategien gerade erst aufbauen, seien zusätzlich mit ihrer Persönlichkeitsfindung beschäftigt und hätten von daher eine doppelte Herausforderung in der Corona Krise.

„Zusätzlich kann es sein, dass sich Stress oder Angst durch Notendruck vermehrt. Gerade deshalb war es dem Arbeitskreis Jugendschutz/Suchtprävention wichtig, die Botschaft „Du bist mehr als dein Zeugnis“ an die Schüler*innen der Wittlicher Schulen auch in diesem Jahr weiter zu geben“, so Pastoralreferent Armin Surkus-Anzenhofer.

Die Aktion „Letzter Schultag“ konnte dabei aufgrund der Einschränkungsbestimmungen von Versammlungen und Kontaktbestimmungen nicht wie gewohnt stattfinden. Schüler, Schulsozialarbeiterinnen und Lehrkräfte engagierten sich darum bei der Verteilung der „Anti-Stress-Bälle“ in kleineren Gruppen.

„Die Aktion „Du bist #merhalsdeinzeugnis“ hat somit in diesem Jahr eine besondere Bedeutung. Sie lädt ein, Ziele und Träume und was glücklich macht, nicht aus dem Blick zu verlieren, sondern daran festzuhalten“, so Schulsozialarbeiterin Nadine Kees. Diese Perspektive gibt Halt, Stabilität, Hoffnung und Zuversicht. All die Dinge, die wichtig sind, um Krisen zu meistern und an Herausforderungen zu wachsen.

ZUVERSICHT

IDEEN - ZUM STÖBERN - NACHLESEN - NACHDENKEN - BETEN

ZUVERSICHT