Leitgedanke für die Pastoral

Als Seelsorgerinnen und Seelsorger im Dekanat stellen wir uns in den Dienst Jesu Christi, der gesagt hat: „Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben“ (Joh 10,10b).

Damit umschreiben wir unser pastorales Bemühen: Es geht uns darum, Menschen in Berührung zu bringen mit dem Gott des Lebens und ihnen Erfahrungen von Heil und erfülltem Leben zu ermöglichen.

Die lebensfördernde Botschaft soll Menschen spüren lassen: die „Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Menschen von heute, besonders der Armen und Bedrängten aller Art, sind auch Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Jünger Christi“ (Pastoralkonstitution des II. Vatikanischen Konzils „Gaudium et spes“).

Wir wollen missionarische Kirche sein. Dadurch werden Menschen aufmerksam auf diesen Gott des Lebens und sagen: „Wir wollen mit euch gehen; denn wir haben gehört: „Gott ist mit euch“ (Sach 8, 23).