Herzlich Willkommen

Das Dekanat Wittlich informiert mit diesem Internetauftritt über die pastorale Arbeit in den verschiedenen Arbeitsbereichen, sowie über die vielfältigen Kooperationen und Vernetzungsangebote im Dekanat Wittlich. Die Kategorie "Themen" gibt einen Einblick in die vielfältigen Bereiche pastoraler Arbeit und erläutert aktuelle Projekte.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Arbeit im Dekanat und hoffen, dass Sie sich hier wirklich gut informiert sehen.

Gesegnete Fastenzeit

März 2017 - aktuelle Veranstaltungen

  • 28. März Erziehungskompetenz stärken

    Veranstaltungen zu Erziehungsfragen:
    Eltern und Fachkräfte als Erziehungs-Experten gemeinsam unterwegs

    Wir sind Geschwister - Geschwister und Eltern im Spannungsfeld Streiten und Lieben

    Der Streit unter Geschwistern kann sehr belastend sein für die Familie. Wie können Erziehende diese Belastung möglichst gering halten und den Kindern helfen, daraus positive Erfahrungen zu gewinnen? Warum ist Streiten notwendig, welche Chancen bietet es? Welche Bedeutung hat die Geschwisterreihe? Was sind Gesprächsbremsen, was Gesprächsverstärker? Wie kann eine positive Familienatmosphäre begünstigt werden?

    Termin28.3.2017, 14:30 Uhr
    OrtKath. KiTa St. Markus, Talweg 13, Wittlich
    ReferentinUte Isselhard-Thinnes, Dipl. Sozialarbeiterin (FH), Lebensberatung Wittlich
    GastgeberRoswitha Pohl, Leitung der KiTa, und Team
    VeranstalterEine Kooperation des Arbeitskreises Jugendschutz/Suchtprävention Bernkastel-Wittlich und der Lebensberatung Wittlich, der KiTa gGmbH Trier, der Familien - und Jugendarbeit im Dekanat Wittlich, der KEB Mittelmosel und des Deutschen Kinderschutzbundes Bernkastel-Wittlich - Fachstelle Familienbildung
    KontaktArmin Surkus-Anzenhofer, Pastoralreferent, Tel.: 06571/14694-15, armin.surkus-anzenhofer(at)bistum-trier.de
  • 28. März Nächstenliebe und Barmherzigkeit in Christentum und Islam

    Die christlich-islamischen Gespräche dienen der gegenseitigen Information und dem Austausch über das, was Christen und Muslime glauben und was ihnen wichtig ist. Alle an gelingendem (Zusammen-) Leben Interessierte sind herzlich willkommen.

    Termin28.3.2017, 19:30 Uhr
    OrtSt. Markus Haus, Karrstr. 23, Wittlich
    VeranstalterPax Christi Gruppe Wittlich und der Christlich-Islamische Gesprächskreis
    KontaktRudi Kemmer, Tel.: 06571/3310, rudi.kemmer(at)t-online.de

April 2017 - aktuelle Veranstaltungen

  • 2. April "The Voice - Hör auf die Stimme" - Konzert

    „The Voice - Hör auf die Stimme“

    …auf die eigene Stimme hören, Entscheidungen frei treffen dürfen, das eigene Gewissen ernst nehmen; auf die Stimme Gottes hören, denn er ruft uns beim Namen, spricht zu uns im Wort der Schrift, der Bibel; auf die Stimme der „Stimm-Losen“, der Armen, Bedrängten, Zu-kurz-Gekommenen hören, wie es vor allem die Propheten tun… In diesem Projekt werdet Ihr/werden Sie Menschen begegnen, die „auf die Stimme gehört“ haben und Euch/Sie dazu ermutigen!

    Konzerte

    Termine2.4.2017, 17:00 Uhr Zell/Mosel, 29.4.2017, 18:00 Uhr Enkirch, 30.4.2017, 17:00 Uhr, Cochem
    6.5.2017, 14:00 Uhr Trier, 5.6.2017 Reformationsjubiläum Ev. Landeskirche, Ehrenbreitstein
    VeranstalterKirche der Jugend Marienburg in Kooperation mit: CVJM Traben-Trarbach e.V., Band "menschwärts", Ev. Kirchenkreis Simmern-Trarbach, Dekanate Cochem, Wittlich, Hermeskeil-Waldrach, Fachstelle Kirchenmusik
    KontaktArmin Surkus-Anzenhofer, Pastoralreferent, Dekanat Wittlich, Tel.: 06571/14694-15, Fachstelle Plus und Kirche der Jugend Marienburg, Tel.: 06542/901353, armin.surkus-anzenhofer(at)bistum-trier.de
  • 2. April Abendlobe in der Fastenzeit in der Klosterkirche Springiersbach

    Abendlobe in der Fastenzeit in der Klosterkirche Springiersbach

    im Jahr des 500. Reformationsjubiläums

    „Die Heilige Schrift - ein Schatz für uns Christen!“ - Mein Lieblingswort aus der Bibel

    Weitere Termin: 9.4.2017

    Termin2.4.2017, 18:00 Uhr
    OrtKlosterkirche Springiersbach, Karmelitenstr. 2, Bengel
    GestaltungPfarrer Pater Ludwig Eifler O.Carm, Organist: Karl Laas
    VeranstalterPfarreiengemeinschaft Alftal, Kloster Springiersbach, Dekanat Wittlich
    KontaktPfarrbüro der Pfarreiengemeinschaft Alftal, Tel.: 06532/2727, kath.pfarramt.kib(at)t-online.de
  • 3. und 7. April Sprachtreff "Deutsch als Fremdsprache"

    Terminmontags und freitags, 3.4. und 7.4.2017, 18:00 - 19:00 Uhr 
    OrtKath. Pfarrheim, Kirchstr. 26, Manderscheid
    LeitungEhrenamtliche Sprachpaten der Initiative "Willkommen in Manderscheid"
    VeranstalterPfarreiengemeinschaft Manderscheid, Ehrenamtliche Initiative "Willkommen in Manderscheid" in Kooperation mit der Kath. Erwachsenenbildung Mittelmosel
    KontaktAndreas Maria Baumeister, Diakon, Tel.: 0170/1838803, andreas-maria.baumeister(at)bistum-trier.de
  • 4. April Café Vielfalt

    Das Café Vielfalt ist ein ehrenamtliches Angebot der Initiative „Willkommen in Manderscheid“ mit Unterstützung der Pfarreien und der Ortsgemeinde. Hier können sich Menschen aller Generationen und Kulturen kennenlernen und ins Gespräch kommen.

    Termindienstags, 4.4.2017, 16:00 - 18:00 Uhr
    OrtAlter Kindergarten, neben Kath. Kirche, Kirchstr., Manderscheid
    VeranstalterEhrenamtliche Initiative "Willkommen in Manderscheid"
    KontaktAndrea Stark, Tel.: 06572/932294, a-stark(at)arcor.de
  • 4. April Erziehungskompetenz stärken

    Veranstaltungen zu Erziehungsfragen
    Eltern und Fachkräfte als Erziehungs-Experten gemeinsam unterwegs

    Wo fängt eigentlich „Mobbing“ an? Meinungsmache auf dem Schulhof und im Internet

    Die Grenzen zwischen alltäglichen Hänseleien und Mobbing sind fließend. Die Anonymität des Internet senkt die Hemmschwelle für Bloßstellungen, Schikane und Verbreitung falscher Behauptungen. Da Mobbing in allen Altersstufen und Schulformen stattfindet, ist es besonders wichtig, Mobbing frühzeitig zu erkennen und aktiv zu begegnen. Wie können wir Mobbing erkennen und verhindern? Wie können wir Kinder seelisch stark und selbstsicher machen, damit sie nicht zu Mobbing-Tätern oder Opfern werden?

    Termin4.4.2017, 18:00 Uhr
    OrtMensa von Kursfürst-Balduin-Realschule plus und Cusanus-Gymnasium, Kurfürstenstr. 14, Wittlich
    ReferentinDr. Marie-Christine Kees, Dipl. Psychologin, Schulpsychologisches Beratungszentrum Wittlich
    GastgeberDesiree Franzen, Schulsozialarbeiterin, Kursfürst-Balduin-Realschule plus Wittlich
    VeranstalterEine Kooperation des Arbeitskreises Jugendschutz/Suchtprävention Bernkastel-Wittlich und der Lebensberatung Wittlich, der KiTa gGmbH Trier, der Familien - und Jugendarbeit im Dekanat Wittlich, der Kath. Erwachsenenbildung (KEB) Mittelmosel und des Deutschen Kinderschutzbundes Bernkastel-Wittlich - Fachstelle Familienbildung
    KontaktArmin Surkus-Anzenhofer, Pastoralreferent, Tel.: 06571/14694-15, armin.surkus-anzenhofer(at)bistum-trier.de
    InfoFamilienpastoral
  • 4. April Filme erzählen jüdisches Leben

    "Es lebe der Sport"

    In der diesjährigen Frühjahrsfilmreihe des Emil-Frank-Instituts und der KEB im Dekanat Wittlich stehen cineastische Werke im Vordergrund, die sich mit der gesellschaftspolitischen Rolle jüdischer Sportler beschäftigen. Zum dritten und letzten Filmabend laden wir Sie herzlich ein. Es erwartet Sie eine Komödie: Was wäre wenn der Israel-Palästina-Konflikt durch ein Fußballspiel beendet würde?

    Der Nahost-Konflikt:
    100 Jahre Kriege, Blutvergießen und Leid.
    100 Jahre Friedenspläne – 100 Jahre Scheitern. Aber jetzt ist Schluss!
    Die Lösung: Ein Fußballspiel
    Wer gewinnt, darf bleiben.
    Wer verliert, muss das Land verlassen.
    Und kein Gemotze!

    Eine israelisch-deutsche Produktion mit deutschen Untertiteln. Die Teilnahme ist kostenfrei.

    Termin4.4.2017, 19:00 Uhr
    OrtStadtbücherei, Schloßstr., Wittlich
    ReferentenIrene Gelz, René Richtscheid, Christiane Friedrich
    VeranstalterEmil-Frank-Institut Wittlich, Dekanat Wittlich
    KontaktEmil-Frank-Institut Wittlich, Tel.: 06571/260124, mail(at)emil-frank-institut.de , Dekanat Wittlich, Tel.: 06571/14694-14, christiane.friedrich(at)bistum-trier.de
  • 5. April Offener Abendtreff für Trauernde

    Das Dekanat Wittlich bietet neben dem Lebenscafé am Nachmittag auch abends einen Treffpunkt für Trauernde an, die einen lieben Menschen durch Tod verloren haben. Über Tod und Trauer zu reden, fällt nicht immer leicht. Umso tröstlicher ist es für Trauernde zu spüren, dass sie mit ihrer Trauer, ihren Gefühlen, ihren Fragen nicht allein sind. Das Dekanat Wittlich bietet für diese Trauerarbeit einen geschützten Raum an mit der Möglichkeit zu Begegnung und Gespräch mit anderen Betroffenen und Seelsorgerinnen, aber auch zum Schweigen.

    Terminjeden 1. Mittwoch im Monat, 5.4.2017, 19:00 - 21:00 Uhr
    OrtPfarr- und Jugendheim St. Bernhard, Dekanatsbüro, Auf'm Geifen 12, Wittlich
    LeitungBianca Anzenhofer, Monika Hartmann, Pastoralreferentinnen
    VeranstalterDekanat Wittlich
    KontaktBianca Anzenhofer, Pastoralreferentin, Tel.: 06571/14694-17 oder -0, bianca.anzenhofer(at)bistum-trier.de , Monika Hartmann, Pastoralreferentin, Verbundkrankenhaus Bernkastel/Wittlich, Tel.: 06571/15-31912, monika.hartmann(at)bistum-trier.de 
  • 5. April Café Lebensreise

    Abschied nehmen – neue Wege gehen

    Das ökumenische Netzwerk lädt einmal im Monat ins „Café Lebensreise“ für Trauernde ein. Dort können sich Trauernde, die einen nahestehenden Menschen verloren haben, mit Betroffenen austauschen. Mit diesem Angebot wollen wir ihrer Trauer einen Raum geben und im geschützten Rahmen Gespräche bei Kaffee und Gebäck anbieten. Auf Wunsch stehen befähigte ehrenamtliche Mitarbeiter_innen zum persönlichen Gespräch zur Verfügung. Es ist ein offenes Angebot, unabhängig von Konfession und Nationalität.

    Terminjeden 1. Mittwoch im Monat, 5.4.2017, 15:00 - 17:00 Uhr
    OrtKath. Pfarrheim, Grabenstr. 6, Traben-Tarbach
    VeranstalterÖkumenisches Netzwerk "Café Lebensreise"
    Kontakt

    Sibylle Morguet, Tel.: 0176/34133590, mail(at)sibylle-morguet.de

    Infowww.Trauer-Begleitung.org
  • 5. April Erziehungskompetenz stärken

    Veranstaltungen zu Erziehungsfragen
    Eltern und Fachkräfte als Erziehungs-Experten gemeinsam unterwegs

    Gelassenheit in der Trotzphase

    Das sogenannte Trotzalter zwischen zwei und sechs Jahren ist für alle Eltern eine besondere Herausforderung. „Trotzen“ ist ein wichtiger Schritt in der Persönlichkeits-entwicklung des Kindes. Doch wie sollen Eltern mit dem Gefühlschaos ihrer Kinder umgehen? In welchem Maß sind Aufmerksamkeit, Zuwendung, Grenzen setzen, Trösten, Nachgeben für das Begleiten in dieser oft sehr anstrengenden Zeit richtig, überhaupt möglich und für Eltern und Kind hilfreich?

    Neben einer Fachlichen Einführung in das Thema bietet der Abend vor allem Gelegenheit zum Austausch der Eltern untereinander.

    Termin5.4.2017, 20:00 Uhr
    OrtKath. KiTa St. Hubertus, Kirchgässchen 6, Hetzerath
    Referentin

    Marlies Brixius, Pädagogin, Systemische Familienberaterin, ADS Elterncoach, SAFE®- Mentorin, AD(H)S Coach, Dt. Kinderschutzbund – Fachstelle Familienbildung

    GastgeberUlrike Ehlen, Leitung der KiTa, und Team
    VeranstalterEine Kooperation des Arbeitskreises Jugendschutz/Suchtprävention Bernkastel-Wittlich und der Lebensberatung Wittlich, der KiTa gGmbH Trier, der Familien - und Jugendarbeit im Dekanat Wittlich, der Kath. Erwachsenenbildung (KEB) Mittelmosel und des Deutschen Kinderschutzbundes Bernkastel-Wittlich - Fachstelle Familienbildung
    KontaktArmin Surkus-Anzenhofer, Pastoralreferent, Tel.: 06571/14694-15, armin.surkus-anzenhofer(at)bistum-trier.de
    InfoFamilienpastoral
  • 6. April Spaß am Spiel - Spielenachmittag für Jung und Alt

    „Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt“ Friedrich Schiller. Gemeinsam spielen, das kann man in der Pfarrbücherei St. Markus in Wittlich. Wir bieten verschiedene klassische Brett- und Gesellschaftsspiele an. Eigene Spiele können mitgebracht werden. Eingeladen sind Spieler und Spielerinnen jeden Alters und jeder Glaubensrichtung. Die Teilnahme ist kostenlos. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

    Termindonnerstags, 6.4.2017, 15:00 - 17:00 Uhr
    OrtSt. Markus Haus, 1. Etage: Pfarrbücherei, Karrstr. 23, Wittlich
    VeranstalterPfarrbücherei St. Markus Wittlich
    KontaktEdith Wimmer, Tel.: 06571/5745
  • 6. April Theologie im Fernkurs

    Grundkurs-Begleitzirkel

    Termin6.4.2017, 19:00 - 21:00 Uhr
    OrtBischöfliches Priesterseminar, Jesuitenstr. 13, Trier
    BegleitungChristiane Friedrich, Pastoralreferentin
    KontaktTel.: 06571/14694-14, christiane.friedrich(at)bistum-trier.de 
    Infowww.dekanat-wittlich.de/themen/theologie-im-fernkurs
    www.fernkurs-wuerzburg.de
  • 7. April Lebenscafé für Trauernde

    "Lebenscafé für Trauernde" und Neugierige im Rahmen der Veranstaltungsreihe zum Thema Tod und Trauer: "TrauERleben"

    Der Ökumenische Hospizdienst Wittlich lädt zum „Lebenscafé für Trauernde“ ein. Dort können sich Trauernde, die einen nahestehenden Menschen verloren haben, mit Gleichbetroffenen austauschen. Das Lebenscafé bietet Gespräche in einer geschützten Atmosphäre bei Kaffee, Tee und Gebäck. Auf Wunsch stehen den Trauernden befähigte ehrenamtliche Mitarbeiterinnen des Ökumenischen Hospizdienstes Wittlich zum persönlichen Gespräch zur Verfügung. Es ist ein offenes Angebot für Trauernde, unabhängig von Konfession und Nationalität.

    Terminjeden 1. Freitag im Monat, 7.4.2017, 15:00 - 17:00 Uhr
    OrtSt. Markus Haus, 1. Etage: Raum 1/2, Karrstr. 23, Wittlich
    LeitungMonika Hartmann, Pastoralreferentin, und ein Team von Ehrenamtlichen
    Kosten3,- € pro Treffen
    VeranstalterÖkumenischer Hospizdienst Wittlich
    KontaktMonika Hartmann, Pastoralreferentin, Verbundkrankenhaus Bernkastel/Wittlich, Tel.: 06571/15-31912, monika.hartmann(at)bistum-trier.de 
    Infowww.oekumenischer-hospizdienst-wittlich.de
    Trauer
  • 9. April Abendlobe in der Fastenzeit in der Klosterkirche Springiersbach

    Abendlobe in der Fastenzeit in der Klosterkirche Springiersbach

    im Jahr des 500. Reformationsjubiläums

    „Die Heilige Schrift - ein Schatz für uns Christen!“ - Mein Lieblingswort aus der Bibel

    Versöhnungsgottesdienst

    Termin9.4.2017, 18:00 Uhr
    OrtKlosterkirche Springiersbach, Karmelitenstr. 2, Bengel
    GestaltungPfarrer Pater Ludwig Eifler O.Carm, Organist: Karl Laas
    VeranstalterPfarreiengemeinschaft Alftal, Kloster Springiersbach, Dekanat Wittlich
    KontaktPfarrbüro der Pfarreiengemeinschaft Alftal, Tel.: 06532/2727, kath.pfarramt.kib(at)t-online.de