Herzlich Willkommen

Das Dekanat Wittlich informiert mit diesem Internetauftritt über die pastorale Arbeit in den verschiedenen Arbeitsbereichen, sowie über die vielfältigen Kooperationen und Vernetzungsangebote im Dekanat Wittlich. Die Kategorie "Themen" gibt einen Einblick in die vielfältigen Bereiche pastoraler Arbeit und erläutert aktuelle Projekte.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Arbeit im Dekanat und hoffen, dass Sie sich hier wirklich gut informiert sehen.

August 2016 - aktuelle Veranstaltungen

  • 3. August Offener Abendtreff für Trauernde

    Das Dekanat Wittlich bietet neben dem Lebenscafé am Nachmittag auch abends einen Treffpunkt für Trauernde an, die einen lieben Menschen durch Tod verloren haben. Über Tod und Trauer zu reden, fällt nicht immer leicht. Umso tröstlicher ist es für Trauernde zu spüren, dass sie mit ihrer Trauer, ihren Gefühlen, ihren Fragen nicht allein sind. Das Dekanat Wittlich bietet für diese Trauerarbeit einen geschützten Raum an mit der Möglichkeit zu Begegnung und Gespräch mit anderen Betroffenen und Seelsorgerinnen, aber auch zum Schweigen.

    Terminjeden 1. Mittwoch im Monat, 3.8.2016, 19:00 - 21:00 Uhr
    OrtPfarr- und Jugendheim St. Bernhard, Dekanatsbüro, Auf'm Geifen 12, Wittlich
    LeitungBianca Anzenhofer, Monika Hartmann, Pastoralreferentinnen
    VeranstalterDekanat Wittlich
    KontaktBianca Anzenhofer, Pastoralreferentin, Tel.: 06571/14694-17 oder -0, bianca.anzenhofer(at)bistum-trier.de , Monika Hartmann, Pastoralreferentin, Verbundkrankenhaus Bernkastel/Wittlich, Tel.: 06571/15-31912, monika.hartmann(at)bistum-trier.de 
  • 20. August Nimmersatte Liebe "Eins werden - Zwei bleiben"

    Ehe- und Paarseminar

    Die Trierer Ehe- und Paarseminare sind Zeitoasen für Liebende, vor allem für Paare, die ihre Hochzeit vorbereiten oder jung verheiratet sind. Zu den zentralen Themen gehört auch, wie beide auf den „Achter-Bahnen“ von Liebe und Beziehung dauerhaft glücklich werden können. Es geht um die süß-sauren Seiten gelingender Liebe und treuer Liebessehnsucht, die in Christus wurzelt und sich entwickelt. Es geht um die Lust, eine persönliche „Kultur der Liebe auf Augenhöhe und in Treue“ durch ihre Höhen und Tiefen zu initiieren.

    Termin20.8.2016, 19:00 Uhr
    OrtDekanat Trier (Seminarraum), Paulusplatz 3, Trier
    ReferentJohannes Rau, Pastoralreferent, Dekanat Trier
    Kosten30,- € pro Paar
    Info u AnmKath. Erwachsenenbildung - Dekanat Trier, Paulusplatz 3, Trier, Tel.: 0651/979419-5, johannes.rau(at)bistum-trier.de

September 2016 - aktuelle Veranstaltungen

  • 1. September Spaß am Spiel - Spielenachmittag für Jung und Alt

    „Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt“ Friedrich Schiller. Gemeinsam spielen, das kann man in der Pfarrbücherei St. Markus in Wittlich. Wir bieten verschiedene klassische Brett- und Gesellschaftsspiele an. Eigene Spiele können mitgebracht werden. Eingeladen sind Spieler und Spielerinnen jeden Alters und jeder Glaubensrichtung. Die Teilnahme ist kostenlos. Wir freuen uns auf Ihren Besuch

    Termin1.9.2016, donnerstag 15:00 - 17:00 Uhr
    OrtSt. Markus Haus, 1. Etage: Pfarrbücherei, Karrstr. 23, Wittlich
    VeranstalterPfarrbücherei St. Markus Wittlich
    KontaktEdith Wimmer, Tel.: 06571/5745
  • 1. September Flüchtlingskinder und ihre Familien in unseren Kitas

    Flüchten und Unterwegs sein

    Offenes Angebot der Arbeitsgemeinschaft der Erzieherinnen im Dekanat Wittlich

    Termin1.9.2016, 14:00 - 16:30 Uhr
    OrtSt. Markus Haus, Karrstr. 23, Wittlich
    ReferentinMaria Krewer-Weber
    VeranstalterArbeitsgemeinschaft der Erzieherinnen im Dekanat Wittlich
    Info u AnmPetra Jung, Pastoralreferentin, Tel.: 06571/14694-11 oder -0, petra.jung(at)bistum-trier.de
  • 2. September Lebenscafé für Trauernde

    Der Ökumenische Hospizdienst Wittlich lädt zum „Lebenscafé für Trauernde“ ein. Dort können sich Trauernde, die einen nahestehenden Menschen verloren haben, mit Gleichbetroffenen austauschen. Das Lebenscafé bietet Gespräche in einer geschützten Atmosphäre bei Kaffee, Tee und Gebäck. Auf Wunsch stehen den Trauernden befähigte ehrenamtliche Mitarbeiterinnen des Ökumenischen Hospizdienstes Wittlich zum persönlichen Gespräch zur Verfügung. Es ist ein offenes Angebot für Trauernde, unabhängig von Konfession und Nationalität.

    Terminjeden 1. Freitag im Monat, 2.9.2016, 15:00 - 17:00 Uhr
    OrtSt. Markus Haus, Karrstr. 23, Wittlich
    LeitungMonika Hartmann, Pastoralreferentin, und ein Team von Ehrenamtlichen
    Kosten3,- € pro Treffen
    VeranstalterÖkumenischer Hospizdienst Wittlich
    KontaktMonika Hartmann, Pastoralreferentin, Verbundkrankenhaus Bernkastel/Wittlich, Tel.: 06571/15-31912, monika.hartmann(at)bistum-trier.de 
    Infowww.oekumenischer-hospizdienst-wittlich.de
  • 2. September Repair-Café im Haus der Jugend Wittlich

    Im Repair-Café helfen Leute mit handwerklichen Fähigkeiten den Besuchern dabei, ihre kaputten Dinge zu reparieren. Einfach so, kostenlos, in ihrer Freizeit. Ein weiteres Anliegen ist es, jüngere Menschen mit der Erfahrung der Älteren zusammenzubringen und die Idee der Nachhaltigkeit und Umweltschonung zu wecken sowie handwerkliches knowhow zu übertragen, das in unserer Wegwerfgesellschaft in Vergessenheit gerät. Das Repair-Café ist auch dazu gedacht, Menschen auf neue Art und Weise wieder miteinander in Kontakt zu bringen. So entdecken sie, wie viel Wissen und praktische Fähigkeiten eigentlich vorhanden sind. Zusammen etwas reparieren, kann zu neuen tollen Kontakten führen.

    Termin2.9.2016, 16:00 Uhr
    OrtHaus der Jugend, Kurfürstenstr. 3, Wittlich
    KontaktTel.: 06571/29160, hdjwil(at)gmx.de 
  • 3. September Nacht der Offenen Kirche

    Termin3.9.2016
    OrtKath. Kirche, Kirchstr. 7, Hontheim
    VeranstalterPfarreiengemeinschaft Alftal
    KontaktPfarrbüro, Tel.: 06532/2727, kath.pfarramt.kib(at)t-online.de
  • 3. September Verständigung zwischen den Kulturen - Trommelkurs

    Auf die „Pauke“ zu hauen macht einfach Spaß. Im Trommelkurs werden afrikanische Rhythmen auf der Djembe vermittelt. Es erwartet Sie eine humorvolle und kompetente Einführung in Spielweise und Rhythmen auf der Djembe. Außerdem erleben Sie afrikanische Lebensfreude und eine ebenso lockere wie abwechslungsreiche Atmosphäre, in der sich alle schnell wohlfühlen und den Alltag vergessen.
    Original afrikanische Instrumente werden von Zuuka Iliasu mitgebracht.

    Terminesamstags, 3.9., 10.9., 17.9.2016, 14:30 - 16:30 Uhr
    OrtHaus Jonassen, Freie Reichsstr. 50, Dreis
    ReferentZuuka Iliasu
    Kosten90,- €
    Hinweis6 - 12 Pers.
    Anmeldungbis 31.8.2016
    VeranstalterUrsula Wollscheid, Haus Jonassen Dreis
    Info u Anm

    Ursula Wollscheid, Tel.: 06578/9852611, mediation-kommunikation(at)werb.de, Zuuka Iliasu, Tel.: 0152/27875748, tiumba_drumming(at)yahoo.com

  • 5. und 9. September Sprachtreff "Deutsch als Fremdsprache"

    Terminmontags, 5.9.2016, 18:00 - 19:00 Uhr und freitags, 9.9.2016, 17:00 - 18:00 Uhr
    OrtKath. Pfarrheim, Kirchstr. 26, Manderscheid
    LeitungEhrenamtliche Sprachpaten der Initiative "Willkommen in Manderscheid"
    VeranstalterPfarreiengemeinschaft Manderscheid, Ehrenamtliche Initiative "Willkommen in Manderscheid" in Kooperation mit der Kath. Erwachsenenbildung Mittelmosel
    KontaktAndreas Maria Baumeister, Diakon, Tel.: 0170/1838803, andreas-maria.baumeister(at)bistum-trier.de
  • 5. September Englisch für Wiedereinsteiger_innen

    Sie wollten schon immer Ihr Schulenglisch auffrischen? Mehr über Land und Leute erfahren? Ihren Kindern bei den Hausaufgaben besser zur Seite stehen? Ihre ausländischen Feriengäste besser kennen lernen? Kein Problem! Dieser „Refresher-Kurs“ wendet sich an jene Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die nach einer Pause wieder ins Englischlernen einsteigen wollen. Nur Mut, es wird Ihnen Spaß machen, in einer kleinen Gruppe entspannt zu lernen! Voraussetzung: ein wenig Schulenglisch, sei es auch noch so „eingerostet“. Bisherige Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen können gerne weitermachen, neue sind sehr herzlich willkommen.

    Terminmontags, 19:00 - 20:30 Uhr, 10 Abende (nicht in den Schulferien)
    OrtCusanus-Gymnasium (rückwärtiger Eingang), Kurfürstenstr. 14, Wittlich
    LeitungIrene Gelz, Altrich
    Kosten55,- € plus Umlage für Kopien
    KontaktDekanatsbüro, Tel.: 06571/14694-0, dekanat.wittlich(at)bistum-trier.de
  • 6. September Café Vielfalt

    Das Café Vielfalt ist ein ehrenamtliches Angebot der Initiative „Willkommen in Mander-scheid“ mit Unterstützung der Pfarreien und der Ortsgemeinde. Hier können sich Menschen aller Generationen und Kulturen kennenlernen und ins Gespräch kommen.

    Termindienstags, 6.9.2016, 16:00 - 18:00 Uhr
    OrtAlter Kindergarten, neben Kath. Kirche, Kirchstr., Manderscheid
    VeranstalterEhrenamtliche Initiative "Willkommen in Manderscheid"
    KontaktAndrea Stark,, Tel.: 06572/932294, a-stark(at)arcor.de
  • 6. September Religiöse Überzeugungen im Krankenhaus

    Interreligiöses Handeln von Christen und Muslimen

    Die Freude am Leben, Sorge über das, was ist und das, was kommt und die Trauer bei Tod und schwerer Krankheit sind allen Menschen gemeinsam. In unserer Gesellschaft ist das Krankenhaus für viele Menschen zu dem Ort geworden, der beispielhaft für diese lebensentscheidenden Erlebnisse steht: Geburt, Genesung und Tod. Religiöse Menschen erleben diese Ereignisse in der Verbindung mit ihrem Glauben, der durch das religiöse Menschenbild bestimmt ist. Für Christen ist es die Überzeugung, dass der Mensch Ebenbild Gottes ist, und für Muslime, dass der Mensch Geschöpf Gottes und sein nach der Offenbarung handelnder Diener auf Erden ist. Dies leitet beide, Christen und Muslime, in ihrem Handeln, was sich im Krankenhaus deutlich zeigt. Nils Fischer, Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Interkulturalität und Interreligiosität im Gesundheitswesen“, führt in das Thema „Religion im Krankenhaus“ ein. Die muslimische Ärztin Dr. Canan Azar und der christliche Arzt N.N. berichten über den Stellenwert und die Bedeutung ihrer religiösen Überzeugung in ihrer täglichen Arbeit.

    Termin6.9.2016, 19:30 - 21:00 Uhr
    OrtSt. Markus Haus, Karrstr. 23, Wittlich
    ReferentenNils Fischer, M.A., Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar, Dr. Canan Azar, muslimische Ärztin, Wittlich, N.N., christlicher Arzt, aus der Region Wittlich
    VeranstalterPax Christi Gruppe Wittlich und der christlich-islamische Gesprächskreis, in Kooperation mit der Pfarreiengemeinschaft Wittlich, dem Emil-Frank-Insitut Wittlich und der Kath. Erwachsenenbildung, Dekanat Wittlich
    KontaktRudi Kemmer, Tel.: 06571/3310, rudi.kemmer(at)t-online.de
  • 6. September Monatlicher Bibelgesprächskreis

    Termin6.9.2016, 20:00 Uhr
    OrtPfarrhaus, ehem. Bücherei, Hetzerath
    LeitungSteffen Stutz, Pastoralreferent
    VeranstalterPfarreiengemeinschaft Salmtal
    KontaktEllen Erken-Müller, Tel.: 06508/1091
  • 7. September Offener Abendtreff für Trauernde

    Das Dekanat Wittlich bietet neben dem Lebenscafé am Nachmittag auch abends einen Treffpunkt für Trauernde an, die einen lieben Menschen durch Tod verloren haben. Über Tod und Trauer zu reden, fällt nicht immer leicht. Umso tröstlicher ist es für Trauernde zu spüren, dass sie mit ihrer Trauer, ihren Gefühlen, ihren Fragen nicht allein sind. Das Dekanat Wittlich bietet für diese Trauerarbeit einen geschützten Raum an mit der Möglichkeit zu Begegnung und Gespräch mit anderen Betroffenen und Seelsorgerinnen, aber auch zum Schweigen.

    Terminjeden 1. Mittwoch im Monat, 7.9.2016, 19:00 - 21:00 Uhr
    OrtPfarr- und Jugendheim St. Bernhard, Dekanatsbüro, Auf'm Geifen 12, Wittlich
    LeitungBianca Anzenhofer, Monika Hartmann, Pastoralreferentinnen
    VeranstalterDekanat Wittlich
    KontaktBianca Anzenhofer, Pastoralreferentin, Tel.: 06571/14694-17 oder -0, bianca.anzenhofer(at)bistum-trier.de , Monika Hartmann, Pastoralreferentin, Verbundkrankenhaus Bernkastel/Wittlich, Tel.: 06571/15-31912, monika.hartmann(at)bistum-trier.de 
  • 7. September Café Lebensreise

    Abschied nehmen – neue Wege gehen

    Das ökumenische Netzwerk lädt einmal im Monat ins „Café Lebensreise“ für Trauernde ein. Dort können sich Trauernde, die einen nahestehenden Menschen verloren haben, mit Betroffenen austauschen. Mit diesem Angebot wollen wir ihrer Trauer einen Raum geben und im geschützten Rahmen Gespräche bei Kaffee und Gebäck anbieten. Auf Wunsch stehen befähigte ehrenamtliche Mitarbeiter_innen zum persönlichen Gespräch zur Verfügung. Es ist ein offenes Angebot, unabhängig von Konfession und Nationalität.

    Terminjeden 1. Mittwoch im Monat, 7.9.2016, 15:00 - 17:00 Uhr
    OrtKath. Pfarrheim, Grabenstr. 6, Traben-Tarbach
    VeranstalterÖkumenisches Netzwerk "Café Lebensreise"
    Kontakt

    Sibylle Morguet, Tel.: 0176/34133590, mail(at)sibylle-morguet.de

    Infowww.Trauer-Begleitung.org
  • 7. September Zeiten an der Quelle - Offenes Meditationsangebot

    Dieses Angebot richtet sich an alle, die sich einüben wollen in den Weg der Stille und der christlichen Meditation. Wir beginnen mit einer „Spurensuche“-Meditation - einer angeleiteten Suche nach den Spuren Gottes im eigenen Alltag. Danach meditieren wir 20 Minuten in Stille. Es besteht auch ausreichend Raum zum Austausch. Das Angebot kann von jedem_r immer dann wahrgenommen werden kann, wenn es ihn_sie in die Stille zieht.

    Termin7.9.2016, 19:30 - 21:00 Uhr
    OrtKlostergut Klausen (Kapitelsaal), Bernkasteler Str. 1, Klausen
    LeitungHannelore Bares, Geistliche Begleiterin
    Kosten2,50 €
    KontaktHannelore Bares, Tel.: 0651/4604855, hanne.bares(at)gmx.de
    Infowww.aufbrechen-ins-leben.de
  • 8. September Erziehungskompetenz stärken

    Veranstaltungen zu Erziehungsfragen
    Eltern und Fachkräfte als Erziehungs-Experten gemeinsam unterwegs

    Das will ich Dir mitgeben – Aussteuer fürs Leben

    Welche „Aussteuer“ wollen wir unseren Kindern für ihr Leben mitgeben? Was trägt? Welche Perspektiven, welche Sinnhorizonte erschließen, welche Werte vermitteln, welches Geländer an die Hand geben? Was gibt und was macht Sinn? Was können wir tun, damit sich unsere Kinder gut entwickeln? Wir werden einen „Rucksack“ packen, der Eltern, Erziehende und Kinder nicht überfordert.

    Termin8.9.2016, 19:30 Uhr
    OrtKath. KiTa Maria Heimsuchung, Kirchstr. 15, Reil
    ReferentenDr. Brigitte Jenniches-Kloht, Schulärztin, Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Fachbereich Gesundheit, Armin Surkus-Anzenhofer, Pastoralreferent, Dekanat Wittlich
    GastgeberTeam der KiTa Reil
    VeranstalterEine Kooperation des Arbeitskreises Jugendschutz/Suchtprävention Bernkastel-Wittlich und der Lebensberatung Wittlich, der KiTa gGmbH Trier, der Familien - und Jugendarbeit im Dekanat Wittlich, der Kath. Erwachsenenbildung (KEB) Mittelmosel und des Deutschen Kinderschutzbundes Bernkastel-Wittlich - Fachstelle Familienbildung
    KontaktArmin Surkus-Anzenhofer, Pastoralreferent, Tel.: 06571/14694-15, armin.surkus-anzenhofer(at)bistum-trier.de
  • 9. September Seniorentreff

    Terminjeden 2. Freitag im Monat, 9.9.2016, 15:00 Uhr
    OrtSt. Markus Haus, Karrstr. 23, Wittlich
    VeranstalterKolpingsfamilie Wittlich
    KontaktKlara Schnitzer, Tel.: 06571/9350
  • 10. September Spirituelle Wanderung

    In unserem Alltag sind wir selten achtsam unterwegs. Viele Wege gehen wir nur, um etwas zu erreichen. Spirituelle Wanderungen führen zum bewussten Gehen und achtsamen Wahrnehmen und bedeuten Atemholen für Leib und Seele. Sie lassen uns erfahren, was es bedeutet einfach zu SEIN. Auf manchen Wegabschnitten lassen wir uns auf das Abenteuer des Schweigens ein. Immer  wieder gibt es auch Haltepunkte, an denen wir innehalten - für eine Achtsamkeitsübung, einen kurzen spirituellen Impuls, einen Augenblick des Genießens… In dieser Form unterwegs zu sein, hilft uns den eigenen Körper beim Gehen wieder zu spüren, die Natur, Luft, Sonne und Regen, Wind und Wetter mit allen Sinnen wahrzunehmen. Wir erfahren die wohltuende Wirkung der Stille und entdecken persönliche Kraftorte, die uns beruhigen, stärken, inspirieren.

    Termin10.9.2016, 14:00 - 17:00 Uhr
    OrtKlostergut Klausen (Kapitelsaal), Bernkasteler Str. 1, Klausen
    LeitungHannelore Bares, Geistliche Begleiterin
    Kosten8,- €
    Kontakt

    Hannelore Bares, Tel.: 0651/4604855, hanne.bares(at)gmx.de

    Infowww.aufbrechen-ins-leben.de
  • 11. September Familientag der Kolpingsfamilie

    Termin11.9.2016
    OrtGrundstück am Stabelweg, Wittlich
    VeranstalterKolpingsfamilie Wittlich
    Kontakt

    Franz Josef Mertes, Tel.: 06571/5539, franzjosefmertes(at)t-online.de

  • 11. September Abendlob mit Gesängen aus Taizé

    Vertraut den neuen Wegen

    am "Tag des Offenen Denkmals"

    mit Kirchenmusikern des Dekanates Wittlich

    Termin11.9.2016, 18:00 Uhr
    OrtHeinzerather Kapelle, Bausendorf-Olkenbach
    KontaktArmin Surkus-Anzenhofer, Pastoralreferent, Tel.: 06571/14694-15, armin.surkus-anzenhofer(at)bistum-trier.de
  • 12. September Emmaus-Weggemeinschaft

    Ein Angebot für Menschen, die auf der Suche sind nach einem Ort, an dem ihre Fragen, ihre Zweifel, ihr kritisches Nachdenken, ihre Christusverbundenheit und ihre Sehnsucht nach Spiritualität genährt werden.

    Termin12.9.2016, 15:30 - 17:00 Uhr
    OrtKlostergut Klausen (Kapitelsaal), Bernkasteler Str. 1, Klausen
    LeitungHannelore Bares, Geistliche Begleiterin
    Kosten2,50 €
    KontaktHannelore Bares, Tel.: 0651/4604855, hanne.bares(at)gmx.de
    Infowww.aufbrechen-ins-leben.de
  • 13. September Gelingende Integration gestalten - aus Flüchtlingen Bürger machen

    Informationsabend

    Seit vergangenem Jahr sind über eine Million Menschen nach Deutschland geflüchtet. Davon hat schätzungsweise die Hälfte eine Bleibe-perspektive. Sie in die deutsche Gesellschaft zu integrieren, setzt Veränderungsprozesse auf beiden Seiten voraus. Neben einer integrations-willigen Haltung braucht es vor allem ein strategisches Konzept. In einer Informations-veranstaltung wird der freie Publizist und Journalist, Dr. Winfried Kösters, für die zukünf-tigen Herausforderungen sensibilisieren, für eine gemeinsame Zukunftsgestaltung mobilisieren und zu einem nachhaltigen Wirken anregen. 

    Termin13.9.2016, 19:30 Uhr
    OrtPfarr- und Jugendheim St. Bernhard, Auf'm Geifen 12, Wittlich
    ReferentDr. Winfried Kösters, freier Publizist und Journalist, Bergheim
    VeranstalterCaritasverband Mosel-Eifel-Hunsrück e.V., Dekanat Wittlich, Ev. Kirchengemeinde Wittlich, Fachstelle Jugend Wittlich und Marienburg, Pax Christi Wittlich, Pfarreiengemeinschaften Alftal, Landscheid, Manderscheid, Mittlere Mosel, Saltmal und Wittlich, in Kooperation mit: Dekanat Bernkastel, Kreis Bernkastel-Wittlich und Volkshochschule Wittlich Stadt und Land e.V.
    Gefördertdurch den Flüchtlingsfond des Bistum Trier und das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz
    KontaktDekanatsbüro, Tel.: 06571/14694-0, dekanat.wittlich(at)bistum-trier.de
  • 13. September Fitness für Männer ab 45

    Einführungskurs

    Der Kurs eignet sich für alle, die mit Spaß am Sport fit bleiben wollen. Es werden in sehr abwechslungsreicher, spielerischer Form sowohl die Ausdauer als auch die Koordinations-fähigkeit gefördert und gezielt Übungen zur Kräftigung des Haltungsapparates erlernt.

    Termin13.9.2016, dienstags, 19:30 - 21:00 Uhr
    Dauer30 Abende
    OrtSporthalle der Georg-Meistermann-Grundschule Wittlich
    LeitungThomas Lüders
    Kosten75,-
    KontaktDekanatsbüro, Tel.: 06571/14694-0, dekanat.wittlich(at)bistum-trier.de, Thomas Lüders, Tel.: 06571/8824, lueders-wittlich(at)kabelmail.de 
  • 14. September Erziehungskompetenz stärken

    Veranstaltungen zu Erziehungsfragen:
    Eltern und Fachkräfte als Erziehungs-Experten gemeinsam unterwegs

    Kinderwelten sind Medienwelten - Umgang mit neuen Medien und Tipps für den Alltag

    Kinderwelten sind Medienwelten. Ohne Fernsehen, Handy und Computer geht es scheinbar nicht mehr. Michaele Schneider, Elternberaterin und medienpädagogische Fachkraft, informiert über Chancen und Risiken, stellt geeignete Medien vor und erarbeitet mit den Eltern Regeln zum kindgerechten Umgang.

    Termin14.9.2016, 19:30 Uhr
    OrtIntegrative KiTa St. Peter, Manderscheider Str. 14, Wittlich-Wengerohr
    ReferentinMichaele Schneider, Dt. Kinderschutzbund – Fachstelle Familienbildung
    GastgeberMonika Wagner-Molter, Leitung der KiTa, und Team
    VeranstalterEine Kooperation des Arbeitskreises Jugendschutz/Suchtprävention Bernkastel-Wittlich und der Lebensberatung Wittlich, der KiTa gGmbH Trier, der Familien - und Jugendarbeit im Dekanat Wittlich, der KEB Mittelmosel und des Deutschen Kinderschutzbundes Bernkastel-Wittlich - Fachstelle Familienbildung
    KontaktArmin Surkus-Anzenhofer, Pastoralreferent, Tel.: 06571/14694-15, armin.surkus-anzenhofer(at)bistum-trier.de
  • 15. September Fußwallfahrt zum Kloster Himmerod

    Fußwallfahrt für Mitarbeiter_innen des Verbundkrankenhauses Bernkastel/Wittlich zum Kloster Himmerod

    „Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig“ (2 Kor 12,9)

    Eingeladen sind die Mitarbeiter_innen des Verbundkrankenhauses Bernkastel/Wittlich und Gäste aus den Pfarreien des Dekanates Wittlich. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es die Möglichkeit zur weiteren Begegnung und zum Austausch bei Kaffee und Kuchen.

    Termin15.9.2016, 12:00 Uhr
    TreffpunktDorfbrunnen, Karl
    Gottesdienst15:00 Uhr, Marienkapelle, Himmerod
    LeitungMonika Hartmann, Pastoralreferentin
    VeranstalterVerbundkrankenhaus Bernkastel/Wittlich
    KontaktMonika Hartmann, Pastoralreferentin, Verbundkrankenhaus Bernkastel/Wittlich, Tel.: 06571/15-31912, monika.hartmann(at)bistum-trier.de 
  • 15. September Theologie im Fernkurs

    Grundkurs-Begleitzirkel

    Termin15.9.2016, 19:00 - 21:00 Uhr
    OrtBischöfliches Priesterseminar, Jesuitenstr. 13, Trier
    BegleitungChristiane Friedrich, Pastoralreferentin
    KontaktTel.: 06571/14694-14, christiane.friedrich(at)bistum-trier.de 
    Infowww.dekanat-wittlich.de/themen/theologie-im-fernkurs
    www.fernkurs-wuerzburg.de 
  • 15. September Offener Lesetreff

    Im monatlichen „Offenen Lesetreff“ kommen die unterschiedlichsten Ergebnisse der Schreib-Tätigkeit vieler Autorinnen und Autoren aus der Region „zur Sprache“. Der Lesetreff ist ein Ort der literarischen (und menschlichen) Begegnung. Die Zuhörer spüren dies in jedem einzelnen Textbeitrag, und die Lesenden finden es in der konzentrierten Erwartung der Hörenden. Und in den Diskussionen und Gesprächen in den Lesepausen wird es nochmals erfahrbar - wenn man will bei Wein, Wasser, Kaffee, Tee. Warum nicht?

    Wir haben nur drei Regeln: es werden nur eigene Texte gelesen, die Texte dürfen noch nicht veröffentlicht sein und die Vorlesezeit darf 10 Minuten nicht überschreiten.

    Es gibt keine formalen oder inhaltlichen Vorgaben, vom Haiku bis zum Romanauszug ist alles möglich. Es ist keine Voranmeldung erforderlich.

    Termin15.9.2016, 19:00 Uhr
    OrtWeltladen (gleich hinter dem Kulturbahnhof), Bismarckstr. 5, Traben-Trarbach
    VeranstalterKulturSalon Mittelmosel in Kooperation mit dem Weltladen Traben-Trarbach
    KontaktKulturSalon Mittelmosel, c/o Gert Engel + Silke Kruse, Tel.: 06542/961119, engel.anthea@t-online.de
    Infohttp://kultursalon-mittelmosel.jimdo.com
Weiteres: